DRK Regionalverband Magdeburg-Jerichower Land e.V.


Magdeburg - Kleiderkammer, Suppenküche, Katastrophenschutz

In Magdeburg sind die Kleiderkammer, Suppenküche und der Katastrophenschutz in ein neues Objekt umgezogen. Sie finden uns jetzt in der Ferdinand-von-Schill Str.33, 39116 Magdeburg.


Weiterlesen...

Unterkategorien

  • Migration

    Beitragsanzahl:
    1
  • Allgemein

    Beitragsanzahl:
    4
  • Kurvermittlung

    Beitragsanzahl:
    1
  • Betreuungsverein

    Wann wird eine Betreuung notwendig?

    Wenn zum Beispiel durch einen Unfall, einen Herzinfarkt oder andere Krankheiten bzw. Behinderungen Umstände eintreten, in der eine Person nicht mehr aus eigener Kraft entscheiden oder handeln kann (Ehepartner/Verwandte können nicht automatisch rechtlich wirksame Entscheidungen treffen), dann kann dies der Moment sein, der eine rechtliche Betreuung notwendig macht ( siehe §1896 BGB).

    Was wir tun

     
    Die Mitarbeiter- und Mitarbeiterinnen des DRK-Betreuungsvereins führen bereits seit 1992 beruflich Betreuungen im gesamten Jerichower Land, in Magdeburg und über die Landesgrenzen hinaus.
    Sie vertreten, unterstützen und beraten volljährige Menschen, die geistig, körperlich oder seelisch behindert/erkrankt sind und deshalb in ihrem Leben eine Einschränkung erfahren.
    Dies ist eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe, wobei der Wille und das Wohl des zu Betreuenden an erster Stelle stehen. Eine Betreuung ist keine Entmündigung und wird vom Amtsgericht für einen bestimmten Zeitraum eingerichtet.
    Dabei wird der Betreuer/in für einzelne Aufgabenkreise bestellt, wie z.B.:
     
    • der Gesundheitssorge
    (Einwilligung in ärztliche Untersuchungen, Operationen u. Heilmaßnahmen, Sicherstellung der ärztlichen Heilbehandlung etc.)
    • der Vermögenssorge
    (Verwaltung von Vermögen u. Einkommen, Geltendmachen von Forderungen, Überwachung von Bankgeschäften etc.)
    • der Behördenangelegenheiten
    (Beantragen von Sozialleistungen etc.)
    • der Wohnungsangelegenheiten
    (Regelung von Miet- und Wohnungsangelegenheiten, Wohnungs- und Haushaltsauflösung, Beschaffung von Wohnraum etc.) und muss dem Amtsgericht später Rechenschaft über sein Handeln ablegen .
     
    Unsere Leistungen umfassen ebenfalls
    • die persönliche Information und Beratung zu Vorsorgevollmachten, Patientenverfügungen und Betreuungsangelegenheiten
    • die Unterstützung, Beratung und Begleitung von ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuern, wie z.B. Familienbetreuer
    • die Mitwirkung an Schulungsveranstaltungen für ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer
    Kontakt: Dirk Matthies Leiter des DRK-Betreuungsvereins
    03933 / 4698428  (Termine nach telefonischer Vereinbarung)

    Beitragsanzahl:
    1
  • Suchdienst

    Beitragsanzahl:
    1
  • Suchtprävention
    Beitragsanzahl:
    1