Pressemeldungen

In Krisenzeiten Kraft für die Familie stärken:


Blick auf das Eingangsportal der Mutter und Kind Kur ArendseeJetzt schon Herbstplätze für Mutter-Kind-Maßnahmen sichern

Eine starke Gesundheit für jede Mutter ist besonders in wirtschaftlichen Krisenzeiten wichtig. Mütter sollten deshalb jetzt an ihre Gesundheit denken und sich schon die Herbstplätze für Vorsorge- und Rehabilitationsmaßnahmen des Müttergenesungswerkes (MGW) für Mutter-Kind sichern.
In wirtschaftlichen Krisensituationen sind Familien besonders betroffen von zunehmender Verunsicherung der Arbeitssituation, Umstrukturierungen in Betrieben, drohenden Existenzkrisen oder Erwerbslosigkeit. Mütter sind von diesen Entwicklungen in starkem Maße berührt, denn nach wie vor tragen sie die Hauptverantwortung für den emotionalen und sozialen Zusammenhalt in der Familie. Diese umfassende Familienarbeit und Kindererziehung erfordern Kraft, Ausgeglichenheit und eine starke Gesundheit. Deshalb ist die Stärkung der Gesundheit von Müttern gerade in Krisenzeiten besonders wichtig.

"Zögern Sie nicht, jetzt an Ihre Gesundheit zu denken", fordert Anne Schilling, Geschäftsführerin des MGW alle kurbedürftigen Frauen auf, "wenn Mütter stark sind, haben sie auch Kraft für die Familie." In den vom Müttergenesungswerk anerkannten Einrichtungen für Mutter und Kind können Mütter jetzt schon Herbstplätze belegen, um eine mütterspezifische Vorsorge- oder Rehabilitationsmaßnahme durchzuführen.

So auch in der DRK-Vorsorge- und Rehabilitationsklinik für Mutter und Kind in Arendsee, der einzigen Mutter-Kind-Einrichtung im Land Sachsen-Anhalt. Die seit 1996 bestehende Klinik hat sich auf die Schwerpunktkuren ADS (Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom) und Adipositas (Fettsucht) spezialisiert und bietet im Herbst Kurplätze für betroffene Mütter.
 
"Alle Versicherten haben gegenüber ihrer Krankenkasse ein Wunsch- und Wahlrecht, das in angemessenem Rahmen von den Krankenkassen berücksichtigt werden muss", rät Anne Schilling, "unsere Beratungsstellen informieren darüber."
 
Hilfe und Unterstützung bei Beantragung und Wahl der Einrichtung geben die Kurberatungsstellen des Müttergenesungswerkes bei den Wohlfahrtsverbänden. In Sachsen-Anhalt unterhält das Deutsche Rote Kreuz 19 solcher Kurberatungsstellen, in denen die Mütter umfassenden Rat und Unterstützung erhalten. Auch die DRK-Mutter-Kind-Kurklinik in Arendsee gibt gerne Auskunft über Möglichkeiten und Wege zu einer Mutter-Kind-Kur. Die kostenfreie Kurberatung erreichen Sie unter 03 93 84/ 94 985. Tipps und Informationen im Internet auf www.drk-klinik-arendsee.de . Eine Liste der Kurberatungsstellen in Ihrer Nähe finden Sie auf www.muettergenesungswerk.de .


Dirk Rohra

Pressesprecher
Deutsches Rotes Kreuz Landesverband Sachsen-Anhalt e.V.
Rudolf-Breitscheid-Straße 6, 06110 Halle/Saale