Aktuelles

26. Landeswettbewerb im Rettungsschwimmen

Vom 05.-07. Mai 2017 absolvierten die Jugendmannschaft der Altersklasse 3 und die Herrenmannschaft aus der Wasserwacht Burg in Magdeburg ihren Leistungsvergleich.

Aus dem Regionalverband waren noch die Damen- und Herrenmannschaft sowie eine Jugendmannschaft aus Magdeburg in der Altersklasse 3 am Start.


Die Starter der Erwachsen aus Burg von links: René, Lars, Marcus, Jens und Guido

Wir möchten uns bei allen Startern, Trainern, Betreuern, Schiedsrichtern und Mimen aus den Burger Reihen bedanken.


Die Mitglieder der Jugendgruppe um ihre Betreuer Franziska und Lars

Es war ein zweigeteilter Wettbewerb wobei ein schwimmerischer Part und ein Teil Erste Hilfe/Sanitätsdienst auf dem Plan stand.

Der Schwimmparcours wurde in der Schwimmhalle in der großen Diesdorfer Straße durchgeführt. Hier mussten sechs verschiedene Übungen absolviert werden, u.a. eine Tauchstaffel, Rettungsleinenstaffel, Kleiderschwimmstaffel oder eine Transportstaffel. Bei der letzten mussten die Retter bekleidet eine zu rettende Person von einem Beckenende zum anderen mit definierten Griffen transportieren.

An den fünf Stationen im Parcours der Ersten Hilfe wurde viel Wissen abgefragt. So musste beispielsweise eine bewusstlose Person aus einem Auto gerettet werden oder eine eingequetschte Person aus ihrer misslichen Lage befreit und im Anschluss fachgerecht behandelt werden.

Bei einem Unfall nach Blitzschlag mussten die vier Betreuer um den Gruppenführer sieben Personen helfen. So wurde eine Person ohne normale Atmung vorgefunden, zwei Personen mit Atemproblemen und vier weitere mussten betreut werden, weil sie das Geschehene gesehen haben.

Ein neues Element bei diesem Wettbewerb war die gemeinsame Arbeit mit einer Bereitschaftsgruppe, wobei sich die Gruppen vorher nicht kannten. In diesem Szenario mussten vier Personen aus einem durch Hochwasser eingeschlossenem Haus gerettet werden. Die Aufgabe der Wasserwacht war der sichere Transport der Hilfebedürftigen an ein rettendes Ufer und die Übergabe an die Bereitschaften. Die Arbeit mit dem Hochwasserboot und den Rudern war dabei nicht zu unterschätzen.


 

Der Wettbewerb wurde noch durch drei theoretische Stationen, aus den Bereichen Naturschutz, Wasserwacht und Sanitätsdienst/Erste Hilfe, abgerundet.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen beginnend mit dem Erstplatzierten:

Erwachsen männlich

Magdeburg, Halle, Burg

Erwachsen weiblich

Magdeburg

Erwachsen gemischt

Halle, Sangerhausen, Wittenberg

Junioren

Halle

AK 3

Magdeburg, Halle, Oschersleben, Sangerhausen, Burg

Wir wünschen den Erstplatzierten im Bereich der Erwachsenen viel Erfolg beim Bundeswettbewerb in Bad Tölz!

 

Die Wasserwacht Burg bedankt sich für die Unterstützung beim Präsidium des DRK Regionalverbandes Magdeburg - Jerichower Land.